Mir reicht’s

Ach ja, falls es irgendeinen interessiert, dies ist mein Erstlingswerk. Das hab ich im Alter von 15 Jahren (also 8 Jahre her) geschrieben. Meine damaligen Deutschlehrer fanden das Gedicht toll.

Mir reicht’s

Mir reicht’s, ich halt es nicht mehr aus,
hier im großen Haus.
Im großen Haus der Welt,
streiten die Brüder, wie es ihnen gefällt.
Sie streiten um Macht und Land
und prügeln sich zur Not mit Hand.

Ich will nicht mehr, ich ziehe aus,
doch leider komm ich hier nicht raus.
Jacques, Vladimir und Jimmy
brauchen mich, den Winni.
Bringen sich doch um, die drei.
Leben sollen sie, friedlich und frei.

This entry was posted in Gedichte. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>